Data Excellence Community
„What can be measured can be improved“

Von: 27.01.2023
bis: 27.01.2023

„Garbage in, Garbage out“ – klingt banal, trifft es aber auf den Punkt. Datenqualität ist weder eine Selbstverständlichkeit noch ein IT-Projekt und wird durch Digitalisierung allein nicht verbessert. Die Qualität der Daten und Metadaten ist Ergebnis einer Datenkultur, der einer Unternehmenskultur und Datenstrategie zu Grunde liegt, die das Datenmanagement klar regelt. Erst durch ein Qualitätsframework aus Vollständigkeit, Korrektheit und Aktualität, sowie einer aktiven Data Excellence Organisation, können Datenqualitätsindikatoren geschaffen werden, die gemessen und verbessert werden können – von allen für alle!

Strukturen determinieren Verhalten! Wie das fachlich, technisch und organisatorisch für die Verwaltung einer Millionen-Metrople umgesetzt wird, wie alle Fachbereiche hier symbiotisch miteinander arbeiten – und das durch gezieltes Mentoring ohne „Blaming Culture“? Dieser Fragestellung gehen wir am Freitag, den 27. Januar um 12.30 in kompakten 45 Minuten in unserer online Lunch&Learn-Session nach.

Michael Fatzi teilt seine Erfahrungen aus seiner langjährigen Tätigkeit als Metadatenmanager bei der Stadt Wien (Wien Digital) mit uns. Wir freuen uns auf euch!

Hinweis: Michael Fatzi hat seine Erfahrungen schon einmal in einer Data Excellence Community geteilt. Aufgrund des großen Interesses und Nachfrage, haben wir Michael Fatzi nochmals zum Erfahrungsaustausch eingeladen.