Das Risikomanagement beschäftigt sich mit allen Arten von Risiken, die bei einem Unternehmen Planabweichungen auslösen können. Beispiele hierfür sind: strategische Risiken, Marktrisiken, Ausfallrisiken und Risiken der Leistungserstellung. Datenrisiko ist das Risiko des materiellen oder immateriellen Schadens, welcher kausal aus fehlenden fachlichen Beschreibungen, aus schlechter Datenqualität oder aus fehlenden oder vermeintlichen Verantwortlichkeiten, sowie aus der ungenügenden Nachweisbarkeit von Datenherkunft und Datenverwendung resultiert. Es kann sich negativ auf die Erreichung der Ziele des Unternehmens und deren Stakeholder auswirken.