Single Point of Truth kann auch der Ort sein, an dem der Datenschatz zentral für jede (berechtigte) Person erreichbar ist. Diese zentrale Stelle, an der diese Daten verwaltet werden, soll für alle in der Organisation zur Verfügung gestellt werden. Semantik, Qualität sowie Datenverantwortlichkeiten, Datenschutzinformationen, Datenherkunft und zentrale Referenzdaten stehen hierbei im Mittelpunkt. Auf diese Weise wird die zentrale Stelle, oft auch Datendrehscheibe genannt, die das Wissen über die Daten verwaltet, zum SPOT – dem „Single Point of Truth“ – für fachliche Metadaten.