Alle Metadaten im SPOT

Den Datenschatz einmal entdeckt, braucht es eine zentrale Stelle, die das Wissen über die Daten verwaltet und ALLEN in der Organisation zur Verfügung stellt. Semantik, Qualität sowie Datenverantwortlichkeiten, Datenschutzinformationen und zentrale Referenzdaten stehen dabei im Mittelpunkt. Damit schafft man den „Single Point of Truth“ für fachliche Metadaten.

Kostenlose Demo anfordern

Seine Daten kennen und schützen: die DSGVO-Lösung

Das Verarbeitungsverzeichnis auf Knopfdruck. Mit dataspot. können Sie dieses stets aktuell halten, erweitern und exportieren. Damit sind Sie sowohl gegenüber der Behörde als auch für die Auskunftspflicht auf der sicheren Seite.

DSGVO-konform in 7 Schritten

Die Komponenten in dataspot.

Der Funktionsumfang von dataspot. umfasst alle notwendigen Komponenten, um ein datenexzellentes Unternehmen ganzheitlich zu unterstützen. Abgeleitet aus dem fachlichen Managementansatz und unter Berücksichtigung relevanter Kundenanforderungen bietet die erste Release acht fachliche Bestandteile.

  • Daten verstehen: das Fachliche Datenmodell

    Im Fachlichen Datenmodell findet man fachliche und technische Datenbeschreibungen auf granularster Ebene. Das Modell über alle Geschäftsobjekte ist in der Sprache des jeweiligen Fachbereichs gehalten und für alle einfach lesbar. Ziel ist es, das Geschäft eines Unternehmens so nah wie möglich an der Realität – übergreifend über alle technischen Implementierungen – abzubilden.

  • Daten strukturieren: die Referenzdaten

    Referenzdaten determinieren Wertebereiche und daher auch die Auswertungsmöglichkeiten für Daten. Diese Steuerungstabellen und Wertelisten werden zentral in einem Referenzdatenmanagement verwaltet und gepflegt. Von dataspot. aus werden sie für alle Anwendungen im Unternehmen bereitgestellt und stehen auch als Reporting-Dimensionen in der Analytics-Plattform zur Verfügung.

  • Daten nachvollziehen: die Systeme

    Welche Attribute und Geschäftsobjekte kommen aus welchem System? Gibt es oft noch eine saubere technische Lineage, fehlt in der Regel die Business Lineage. Diese wird in dataspot. geführt, falls notwendig auch manuell nacherfasst.

  • Daten verantworten: die Organisation

    Keine „herrenlosen“ Attribute mehr. Streng nach der Data Governance-Organisation sind die Rollen Data Steward, Data Owner und Fachlicher Experte sowie Verarbeitungsverantwortlicher den Daten zugeordnet. Die Entscheidungsstrukturen mit Rollen sind ebenfalls abgebildet.

  • Daten nutzen: die Datennutzung

    Im Datennutzungskatalog sind Auswertungen (Berichte, Kennzahlen) und auch Datenbereitstellungen (Schnittstellen, Cubes) verzeichnet. Das erlaubt den Datenkonsumenten jederzeit nachzuschauen, ob die Auswertung, die sie brauchen schon existiert oder Teile wiederverwendet werden können. Wie ein Einkaufskatalog für Daten: was man brauchen kann, kommt in den Shopping-Cart.

  • Daten schützen: die Verarbeitungen

    Bei Verarbeitungen wird die Verwendung von Daten in Datenverarbeitungen angeführt. Die Verarbeitungen enthalten datenschutzrelevante Beschreibungen, wie beispielsweise Rechtsgrundlage, Verwendungszweck oder vorgesehene Löschfristen. Das Verarbeitungsverzeichnis wird auf Knopfdruck als Report in verschiedenen Formaten generiert.

  • Daten typisieren: die Datentypen

    Das Datentypmodell enthält alle Datentyp-Definitionen, die in den Datenmodellen verwendet werden können. Als Mindestumfang werden modellübergreifende Basisdatentypen geführt.

  • Daten nutzen: die Projekte

    In Projekten werden Daten oft verwendet, aber auch definiert und erzeugt. Da Projekte enden, weiß man oft Jahre später nicht mehr wo diese Daten entstanden sind oder wo sie überall Verwendung fanden.

Jetzt anfragen

Standard für fachliche Metadaten

Metadaten über Datennutzung ermöglichen eine effiziente Verwendung und die Bemessung von Auswirkungen durch Änderungen. Kritische Erfolgsfaktoren stellen die fachbereichsorientierte Form der Wissensabbildung und die dauerhafte Regelung der Verantwortlichkeiten dar – diesen wird in dem ganzheitlichen Managementansatz für fachliche Metadaten Rechnung getragen.

dataspot. bietet die software-technische Basis für einen fachlichen Metadaten-Austauschstandard, wie er auch von der Europäischen Union angestrebt wird. Die Verwendung und Verbreitung von Standards (z.B. auch bei Referenzdaten wird – sofern vorhanden – ISO, etc. verwendet) ist ein Prinzip von dataspot.

Am wichtigsten erscheint allerdings die Bewusstseinsbildung, dass der Umgang mit Daten im Unternehmen verantwortungsvoll sein muss, Daten immer eine semantische Begleitinformation (Metadaten) brauchen und alle ein Recht darauf haben.

Die technologische Basis dieser zentralen Anwendung setzt auf Industriestandards und Open Source Frameworks. Die intuitive, webbasierte Benutzeroberfläche ermöglicht einen leichten Zugang ohne Schulungsbedarf, selbst auf mobilen Endgeräten. Das Wissen über die wertvollen Unternehmensdaten „lebt“ und kann erfolgreich für Projekte und Datenauswertungen eingesetzt werden.